Node.js Tools für Visual Studio jetzt in Version 1.0

Node.js Tools für Visual Studio jetzt in Version 1.0

Seit einer Weile bereits kann man mit der mächtigen Visual Studio-Umgebung auch sprachtechnisch fremdgehen. Jetzt gibt es eine wichtige Erweiterung in Version 1.0.

Wer aus der Microsoft-Welt kommt, Visual Studio inkl. Tastenkürzeln auswendig kennt, das dunkle Farbschema entdeckt hat, davon profitiert, daß die Community Edition (mächtiger als die alte Express-Edition) kostenlos ist sowie fremde Sprachen so wie z. B. Python oder Javascript mag, der wird sich bereits mit den zahlreichen Erweiterungen zu Visual Studio beschäftigt haben.

Selbst für Cordova (PhoneGAP) kann man mittlerweile mit Visual Studio entwicklen!

Aber.. zum eigentlichen Thema: NTVS ist jetzt in der Version 1 erschienen.

Ich hatte diese bereits seit geraumer Zeit in älteren Versionen verwendet, und als alter MS-Entwickler auch anderen ebenfalls guten IDEs wie z. B. Webstorm vorgezogen. Probleme gab es bislang noch mit der Stabilität – das mag aber auch an VS generell liegen, oder auch an mir, daß ich mich im Erweiterungs-Laden zu umfangreich bedient habe. Wer kann der klickibunten Pracht auch widerstehen?

Zu finden bei Codeplex und von mir sehr empfohlen, inkl. Debugging-Möglichkeit von node.js Applikationen (auch von io.js Applikationen) und allem, was man sich so wünscht. Im Rahmen von dem, was Javascript zuläßt. 🙂 Und natürlich nur interessant, wenn man für node-Server entwickeln will/muß.

Asp.net vnext wird ja auch vollständig auf Linux und gar in Docker laufen, was somit auch die Hosting-Kosten von ASP Anwendung für Hobbyisten so senken sollte, daß es eine sehr gute Alternative zu JS, PHP etc. werden dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.