Keine Verbindungen mehr möglich auf Tiger VNC Server auf Centos 7: Exit Code 2

Keine Verbindungen mehr möglich auf Tiger VNC Server auf Centos 7: Exit Code 2

Wenn man z. B. nach einem Systemneustart keine Verbindung mehr auf seinen VNC Server erhält, kann das an verwaisten temporären Verbindungsdateien liegen.

So kann das Fehlerbild

ExecStart=/etc/rc.d/init.d/vncserver start (code=exited, status=2)

an übriggebliebenen Verbindungsdateien unter

/tmp/.X11-unix
[root@andi-centos7 .X11-unix]# ll
total 0
srwxrwxrwx. 1 root root 0 Oct 11 20:58 X0
srwxrwxrwx. 1 andi andi 0 Oct 11 20:58 X7

liegen.

Dort sollte man dann alle Dateien löschen – bis auf die X0 Datei, das ist die aktuelle Session.

Siehe auch bei Fedora.

Eine Installationsanleitung gibt es übrigens bei itzgeek.

2 thoughts on “Keine Verbindungen mehr möglich auf Tiger VNC Server auf Centos 7: Exit Code 2

  1. Sollte die VNC Verbindung z. B. nach einem Energiespar-Zyklus nicht funktionieren, kann man sich oft noch per SSH verbinden, dort dann das störende Verzeichnis löschen, und anschließend mit einem reboot Befehl den Rechner neu starten, anschließend sollte die VNC Verbindung wieder möglich sein.
    Oft reicht es jedoch, nach dem Löschen der Datei ein paar Minuten zu warten.

  2. Nicht für tigervnc sondern tightvnc unter Ubuntu 14: wenn dieser VNC Server abstürzt (passiert bei mir z. B. wenn sich der Bildschirm ausschaltet – obwohl ich auf einer anderen Session arbeite) – muß ich nicht nur die X1 Datei sondern auch die .X1-lock Datei löschen, sonst läßt sich der Server nicht neu starten.

    Eine gute Anleitung zur Installation von tightvnc unter Ubuntu 14 findet sich übrigens bei Digital Ocean.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.