Living the Dream

Living the Dream

Zufällig bin ich bei Heise über den Artikel eines Programmierers gestolpert, der aus einer Festanstellung heraus seine Aufgaben nach China weitergeleitet hat – um dann kräftig bei reddit und Facebook aktiv zu sein. Gratulation!

Die Idee ist dabei mittelalt:

wie dieser.. Sachbeitrag von The Onion beweist.

Als Kenner der guten Nachrichten habe ich jedoch bei Heise von dem Mann gelesen – unter einer selten miesen Überschrift. Wobei mich privates Outsourcing dann wohl doch zum Lesen animiert hat.

Dumm, daß er sich hat schnappen lassen.. war es doch eine recht gute Idee. Seltsam sind die Aussagen zur Codequalität, die auch in den Kommentaren oft angemerkt werden. (Kann denn aus Asien guter Code kommen?)

All die vielen Entwickler und Projektmanager mit Outsourcing-Erfahrung können ja gerne mal ihren Beitrag dazu abgeben! In den Kommentaren wird ja auch behauptet, daß der gemeine indische/chinesische Entwickler durchaus recht viel Anleitung bedürfe, nur, um dann etwas völlig anderes zu machen.

Und: Hat es jemand geschafft, treu den Versprechen der 4h Arbeitswoche selber etwas ähnliches umzusetzen?

Oder noch DEN TIP für den Umgang mit asiatischen Entwicklern und Software-Projekten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.