BMWi Softwarepaket 10: der Weg zum Download

BMWi Softwarepaket 10: der Weg zum Download

Wer aktuell (?) versucht, das BMWi Softwarepaket 10 runterzuladen, landet auf einer Reihe von Seiten mit fehlenden oder im Kreis führenden Links (www.softwarepaket.de führt auf www.existenzgruneder.de, die auf iherer Seite das Softwarepaket jedoch leider überhaupt nicht erwähnen – nicht einmal über die Suchfunktion gibt es brauchbare Seiten, dafür findet man ein paar misglückte Datenbank-Abfragen, die es wohl in den Index geschafft haben). Ein etwas seltsames Angebot, mit dem der Bund den gemeinen Selbständigen unterstützen möchte. Mit minimal mehr Arbeit kommt man trotzdem dran.

Immer noch bei Freeware-Anbietern vorhanden

So gibt es das BMWi Paket nach wie vor bei einigen der üblichen (wie mir scheint) „Wir bieten kostenlose Software mit einem zugemüllten Downloader verkompliziert und hoffen, möglichst viel unnütze Software auf Ihrem System zu installieren” Anbieter, wie etwa Softonic. Ich hoffe, ich tue diesen Anbietern jetzt nicht Unrecht, allein.. Software, die man werbefrei über die Herstellerseite runterladen kann hier mit einem Extra „Downloadprogramm” geschützt zu verbreiten halte ich für etwas seltsam.

Downloader


Wie dem auch sei, in diesem Fall hat der Hersteller ja den Download verbockt/blockiert und insofern sind die Dienste von Softonic hier sehr nützlich. Also.. Downloader runtergeladen und.. ausgeführt. Unter Windows Vista/7 kann man jetzt noch dem Programm keine Admin-Rechte geben (nach dem Ausführen), dann kann schon fast nichts mehr passieren. Anschließend entscheiden wir uns.. keine der freundlicherweise angebotenen zusätzlichen Software zu installieren, und los geht’s.

Etwas verwundert war ich, als nach all der Mühe dort sinngemäß stand: „Download von der Herstellerseite”. Jedoch startete nach kurzer Zeit tatsächlich ein Download, der nach Installation (ich installiere grundsätzlich alles, was ich aus unbekannten Quellen runtergeladen habe) sich tatsächlich als BMWi Softwarepaket 10 rausgestellt hat. Glück gehabt.

Da mir das ganze ein wenig seltsam vorkam habe ich übrigens noch fix den Wireshark installiert, um zu schaun, wo der Download denn nun tatsächlich herkommt. Mit meinem bescheidenen Wissen glaube ich, eine Adresse auf dem Softonic-Server ausgemacht zu haben, die sich als Direktlink jedoch auch nicht zu eignen scheint.

Wer Wireshark mit einem WLAN-Adapter betreiben möchte, muß übrigens den „Promiscuous”-Mode ausschalten. Kenne ich eher aus einem anderen Kontext, ob das jetzt meine Phantasie ist oder die der ursprünglichen Namensgeber (Geeks?) sei dahingestellt.

Der Mühen Lohn

Nun, jetzt werde ich mich wohl bald, gut mit Hilfsprogrammen ausgestattet, an die Steuererklärung 2011 machen müssen.

Weiterführendes

Zum durchaus legalen Geschäftsmodell von Softonic, Chip und anderen Seiten siehe auch diesen interessanten Artikel bei 20min. Es geht hierbei wohl primär um Dinge wie Werbeeinnahmen durch Anzeige auf der Webseite oder auch durch Installation von zusätzlicher Software auf dem System des Anwenders.

One thought on “BMWi Softwarepaket 10: der Weg zum Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.