Crucial M4 SSD: jetzt im Spezialangebot

Crucial M4 SSD: jetzt im Spezialangebot

Crucial M4 SSD: jetzt im Spezialangebot

Wer schon länger mit dem Gedanken gespielt hat, sich eine SSD zu kaufen, sollte sich die aktuellen Preise der Crucial M4 mal anschaun. Aktuell läuft wohl eine Aktion, die diese SSD mit recht ordentlichem Preis-/Leistungsverhältnis noch ein wenig besser da stehen läßt.

Warum überhaupt eine SSD?

Nun, mit einer SSD laufen Dinge wie das Hochfahren des PCs, der Start von Anwendungen, aber auch Zugriffe auf die SSD wie etwa beim Compilieren oder bei einem aufgesetzten SQL-Server deutlich schneller als selbst zu den Hochzeiten der mechanischen SCSI-Platten mit damals noch 15.000 Umdrehungen/Sekunde (und entsprechendem Lärm und Hitzeentwicklung). Darüber hinaus verbrauchen sie typisch sehr wenig Strom und sind relativ stoßunempfindlich (relevant für Notebook-Einsatz). Aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit taugen sie auch sehr gut als Ersatz für eine Speicheraufrüstung. Hat man z. B. noch einen älteren Rechner, der auf DDR2-Speicher aufbaut, wird eine Erweiterung hier deutlich teurer als z. B. bei DDR3 – das Geld kann man auch in eine SSD stecken. Der Rechner wird nach wie vor oft virtuellen Speicher benutzen und viel auslagern, das landet dann allerdings auf einem deutlich schnelleren Laufwerk. Auch lassen sich so 32Bit-Systeme aufwerten, die SSD bietet hier eine (nicht ganz ebenbürtige, dafür aber andere Vorteile bringende) Speicheraufrüstung, das lästige Warten, wenn der Hauptspeicher fast voll ist wird deutlich kürzer.

Welcher Typ SSD?

Typ und Hersteller bedeuten oft die Gretchenfrage.

Es lassen sich aktuell jedoch ein paar einfache Dinge sagen. So gibt es im wesentlichen 4 Modelle, die aktuell im Markt sind: Intel 520, OCZ Vertex 3, Samsung 830, Crucial M4.

Die Intel 520 sowie OCZ mit fast all seinen Produkten setzten auf Controller von Sandforce. Das sind sehr gute Nachrichten für die Geschwindigkeit der SSD, leider jedoch schlechte für die Zuverlässigkeit. Seitdem Sandforce Controller baut gab es immer wieder Probleme mit den gebauten SSDs, selbst die letzte Generation läuft wohl nach wie vor nicht fehlerfrei. Wer also eine der schnellsten SSDs haben möchte, die sehr wahrscheinlich problemlos läuft, aber immer noch in einer recht hohen Zahl von Fällen Probleme verursacht, kann zur OCZ greifen. Intel benutzt den selben Controller, hat jedoch ca. 1 Jahr lang den Controller auf Probleme hin untersucht und eine spezielle Version (Firmware) verwendet, die sie so nur selber nutzen dürfen, die hohe Zuverlässigkeit garantieren soll. Zahlen gibt es noch keine, aber Intel SSDs sind generell sehr zuverlässig und im Gegenzug dafür auch recht teuer.

Die Samsung 830 scheint eine gute SSD zu sein, mit einem recht hohen Stromverbrauch (nichts Wildes, aber eben etwas mehr als andere SSDs). Dazu ist sie recht schnell und bislang auch zuverlässig, aber noch nicht lange genug auf dem Markt, um viel sagen zu können. Eine gute SSD, die vermutlich wenig/keine Probleme machen wird.

Und.. tada.. die Crucial M4. Sie kommt bei realitätsnahen Tests immer in die Spitzengruppe, macht aber selten einen ersten Platz. Sie zeichnet sich insbesondere durch hohe Zuverlässigkeit aus. Zuletzt wurde noch ein schwerer Bug gefixt, der die SSD nach ca. 5000 Stunden sich stündlich verabschieden läßt. Das ist natürlich sehr ärgerlich – mit dem Fix, den es nunmehr gibt, sind jedoch keine weiteren Probleme bekannt, es gibt keine massenhaften Beschwerden, wie etwa beim Sandforce. Dazu kommt noch ein guter Preis. Insgesamt gibt es hier also eine ziemlich schnelle, ziemlich zuverlässige, ziemlich günstige SSD. Für den Großteil der Anwender sollte diese SSD also bei den meisten Vergleichen als Sieger hervorgehen.

Genaue Benchmarks gibt es übrigens hier sowie bei entsprechender Google-Suche. Die Unterschiede zwischen den aktuell führenden SSDs sind jedoch vernachlässigbar für die meisten Anwendungen, wichtiger sind Themen wie Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Welche Größe?

Diese Frage ist recht leicht zu beantworten. Was soll alles auf die SSD drauf? In einen Notebook gehört oft eine größere SSD (ab 256GB), weil es hier kein Zweitlaufwerk gibt. Gibt es ein Zweitlaufwerk wie bei einigen Notebooks oder auch bei einem Desktop-PC kann die SSD auch deutlich kleiner sein, z. B. nur für das Betriebssystem sowie die wichtigsten Programme, hier reichen oft bereits 128GB. Dann muß man jedoch aufpassen, daß man auch möglichst wenig auf dieser SSD installiert – sich also immer Gedanken machen, was wo hinkommt.
Gewonnen hat, wer einen Z68 Chipsatz mit SSD-Caching hat. Hier reicht bereits eine kleine SSD mit z. B. 64GB aus und man erhält für alle angeschlossenen Festplatten fast SSD Geschwindigkeit. Das stimmt natürlich nicht 100%ig – der erste Zugriff ist gewohnt langsam, jedoch werden folgende Zugriffe beliebig schnell. Wer also oft die selben Programme startet, erfährt hier einen großen Geschwindigkeitszuwachs mit viel Flexibilität zu einem kleinen Preis. Sollte man regelmäßig mehr als 64GB Daten benutzen versagt der SSD Cache übrigens. Dies ist jedoch sehr unwahrscheinlich – mir zumindest fällt kein Anwendungsfall ein (zumal kein alltäglicher), wo dies zum Tragen kommen könnte.

Fazit

Wer öfter auf seinen PC starrt beim Starten von Anwendungen oder auch beim Wechseln von Anwendungen, oder.. wer wie ich regelmäßig 50+ Tabs im Browser seiner Wahl offen hat und nicht direkt schließen möchte, für den kann eine der hier vorgestellten SSDs eine sehr gute Wahl sein.

Wer übrigens bei einem der Spin-Offs von Mindfactory (so scheint es zumindest: gleicher Lagerzustand, gleiche Artikelauswahl, …) Compuland, VibuOnline oder DriveCity bestellt, findet automatisch noch einen „Service Gold” im Warenkorb. Immer gut, wenn man mehr bekommt, als man möchte. 🙂 Außer, man muß dafür extra zahlen, und wollte es gar nicht.. (!!) also im Zweifelsfall raus damit. Dafür läuft dann die Bezahlung per Paypal unproblematisch, man muß nicht einmal einen Account anlegen (naja, wenn man bei Paypal bereits einen hat), und der Versand ist kostenlos.

5 thoughts on “Crucial M4 SSD: jetzt im Spezialangebot

  1. Kostet die Crucial M4 noch (aktuell) knapp über 1€/GB, so sind die OCZs mit Sandforce bereits deutlich unter 1€/GB gefallen (und das, obwohl sie tatsächlich sogar noch mehr Kapazität haben als angegeben (Overprovisioning)).
    Die SSDs mit Sandforce Controllern sind zwar von der Zuverlässigkeit her nicht die dollsten, Probleme treten jedoch nur bei sehr wenigen Benutzern auf. Wer also ein wenig risikolustig sein möchte und eine der schnellsten SSDs für kleines Geld in einer recht attraktiven Größe haben möchte, kann sich mal bei Geizhals (o. ä.) umschaun: OCZ Agility 3 für ca. 110€ bei 120GB Kapazität.
    Die OCZ Vertex 3 ist noch nicht so stark im Preis gefallen.
    Es steht wohl bald wieder eine neue Generation an? Schneller? Sicherer??

  2. Mittlerweile fallen die Preise unerwartet stark, der Preis ist deutlich günstiger als 1€/GB. Siehe auch die Preiseentwicklung der Crucial M4 256GB laut Geizhals.
    Einige Versender wie Compuland versenden übrigens auch versandkostenfrei. Der Versand dauert hierbei kaum länger. Dort gibt es die SSD für aktuell knap 200€.
    Ich würde auch empfehlen, ernsthaft über den alternativen Kauf der Crucial m4 SSD 256GB Data Transfer Kit, 2.5″, SATA 6Gb/s (CT256M4SSD2CCA) ab €201,– nachzudenken. Diese kostet kaum mehr, bietet jedoch noch einen USB->SATA Adapter sowie eine Software, mit der man direkt sein Betriebssystem umziehen kann (inkl. richtigem Sektor-Alignment).
    Siehe auch
    http://hukd.mydealz.de/deals/crucial-m4-ssd-256gb-204-90-qipu-3-85380
    http://hukd.mydealz.de/deals/crucial-m4-ssd-128gb-94-91-compuland-85705
    http://hukd.mydealz.de/deals/samsung-128-gb-ssd-1-8-4-5-cm-85723
    http://hukd.mydealz.de/deals/ocz-ssd-120gb-vertex-plus-120gb-85770
    .

  3. Vielen Dank für den Bericht. Ziemlich selten, dass ich Testberichte bzw. guten Journalismus so sehr schätze. Recherchiert man alles von Hand nach kostet es echt viel Zeit bis man mal die optimale SSD für sich rausgesucht hat.

    Ich stand zwischen den 128GB Versionen der Intel 520, Samsung 830 und Crucial M4 wobei letztere nun endgültig mein Favorit beim Preis/Performance/Zuverlässigkeits-Ratio ist. Die Anzahl der Firmwareupdates sehen auch positiv aus. Mit einem traumhaften Preis von derzeit 95-100€ bleiben da keine Wünsche offen.

    Die Crucial M4 128GB lasse ich mir nun vom Notebookhersteller direkt verbauen. Folgendes Gerät (ohne opt. Laufwerk / normale HDD) darf sich nun darüber freuen, Gesamtpreis 899€ (ausgelegt für Musikproduktion/Live Performance)
    http://www.heise.de/preisvergleich/771561

  4. Vielen Dank! 🙂 Und netter Notebook..

    Die Entscheidung, welche SSD man kaufen möchte, wird wohl ein wenig schwieriger. Dafür wird die Entscheidung, überhaupt eine zu kaufen, einfacher.

    Die Samsung 830 ist jetzt auch stark im Preis gefallen. Bleibt die Frage, ob man eher die Samsung oder die Crucial nehmen möchte. Vermutlich kann man mit beiden nichts falsch machen. Die Samsung soll leicht performanter sein, verbraucht aber auch einiges mehr an Strom. Das ist in den meisten Fällen vernachlässigbar, möchte man jedoch ein System mit möglichst geringem Stromverbrauch baun, ist die Crucial leicht besser. Die Samsung ist minimal schneller. Reine Geschmackssache. Einen Unterschied sollte man im Betrieb nicht merken.

    Im Zweifelsfall sollte man auch schaun, welche Zusatzsoftware dabei ist. Hier ist die Samsung prinzipiell vorne, wobei man auch bei der Crucial ein Upgrade-Kit für kleines Geld mehr kaufen kann, das lohnt sich meisten.

  5. Auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole: die Samsung 830 SSD mit 256GB ist jetzt auf unglaubliche 175€ gefallen, das ganze bei Amazon, sollte der Preis nicht direkt angezeigt werden, sollte man bei den Angeboten unter „neu” schaun. Wohl nur diese Woche gültig und.. ein super Preis für eine sehr gute SSD.
    Neben der Crucial M4 und der Intel 520 ist die Samsung 830 wohl eine der SSDs, mit der man fast nur alles richtig machen kann, und das jetzt zu diesem Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.