Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework 4 (KB2478663) benötigt länger

Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework 4 (KB2478663) benötigt länger

Wer das Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework 4 (KB2478663) installiert sollte eingies an Ausdauer mitbringen. Und sich nicht wundern oder den Prozess fühzeitig abbrechen.

Typischerweise stagniert die Fortschrittsanzeige, ein Core arbeitet an seiner Grenze, und es erfolgen kaum Festplattenzugriffe (den arbeitenden Prozess sieht man nur, wenn man sich im TaskManager die Prozesse aller Benutzer anschaut). Grund ist die mscorsvw.exe, die alle wichtigen .net Assemblies neu compiliert, aufgrund der Tatsache, daß sich ja das Framework durch das Update geändert hat. So müssen auch die Assemblies an die Sicherheitsänderungen angepasst werden. (Typischerweise werden .net Assemblies bei der ersten Benutzung compiliert. Dies gilt nicht für eine Reihe von Basis-Assemblies, die praktisch immer verwendet werden, diese werden frühestmöglich compiliert.)

Machen kann man hier nicht viel, denn die Assemblies müssen geupdatet werden, um benutzbar zu bleiben. Der ganze Prozess dauert ca. 15-30 Minuten, je nach PC-Geschwindigkeit.

Abwarten und Tee trinken. Und hoffen, daß MS irgendwann auf die Idee kommt, zumindest eine ungefähre erwartete Installationsdauer anzugeben, so daß man sich nicht wundert, wenn ein Update 30 Minuten statt 30 Sekunden benötigt.

2 thoughts on “Sicherheitsupdate für Microsoft .NET Framework 4 (KB2478663) benötigt länger

  1. Das hätt ich mal vorher wissen müssen.
    Bei allen möglichen Installationen bekommt man Details darüber, was gerade getan wird und Meldungen, dass es einige Minuten dauert kann, und nie braucht man diese Info, weil alles in weniger als einer Minute vorbei ist. Und wenn es wichtig ist?! Dann fehlt so eine info im Installationsdialog. Argh! Danke für den Artikel, jetzt muss ich mal sehen, was ich mit 2 dieser updates mache, die ich abgebrochen habe…

  2. Ich habe meine Updates das erste Mal auch abgebrochen, inkl. Beenden im Taskmanager.

    Es scheint (soweit ich das bislang sagen kann) dem Prozess nicht geschadet zu haben, beim nächsten Mal sind die Updates erfolgreich zu Ende gelaufen.

    Wenn ich alles richtig verstehe sollte es eigentlich auch kein Problem sein, wenn bestimmte .net Assemblies nicht vorcompiliert werden, dann würde eben später ein Aufruf dieser Assemblies entsprechend länger dauern (aber funktionieren).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.