Mehr als 100 Besucher am Tag!

Mehr als 100 Besucher am Tag!

Wer nichts wird wird Wirt.. und.. was lange währt, wird endlich gut.

Seit vorgestern habe ich über 100 Besuche am Tag auf meiner bescheidenen Seite. Wäre ich jetzt nicht gerade im Süden Deutschlands, allein, bei einem neuen Job, würde ich vermutlich mit jemandem darauf anstoßen. Naja, vielleicht hole ich das am Wochenende nach.

Und.. noch vor kurzem hätte ich nie daran gedacht, so zahlreich virtuell besucht zu werden.

Langsam wird mir auch klarer, warum ich überhaupt schreibe.

Früher habe ich mich stets für zahllose Dinge interessiert, gelesen, mich fortgebildet, mit anderen Leuten über spannende Themen der Weltgeschichte philosophiert. Neulich habe ich erfahren, wie man einen Militärhafen in Libyen gebaut hat (als Gaddafi noch weniger böse war). Das könnte ich jetzt auch. Bis auf ein paar kleine Details.

Ich interessiere mich nach wie vor für zahlreiche Themen. Was neu ist, daß ich diese Dinge nicht mehr nur konsumieren möchte, sondern auch etwas weitergeben möchte. Zumindest einen kleinen Teil meines Wissens, das war mir wichtig ist, noch einmal schön aufbereitet, für die gesamte Menschheit. Naja, vor allem für die deutschsprachige. Und besonders.. für mich. Tja.. oft schon habe ich meinen eigenen Blog, meine eigenen Ideen, als Referenz benutzt, wenn ich etwas gesucht habe.

Und.. ich merke, daß ich die Welt anders sehe. Es erinnert mich ein wenig an die Zeit, da ich aktiver bei den Toastmastern war. Damals ging ich auch durch der Welt, und habe immer gedacht „Was könnte eine gute, interessante Rede sein?” und habe so alles etwas anders wahrgenommen, gerne auch mal etwas tiefer nachgefragt. So geht es mir heute auch wieder. Ich sehe viele Dinge jetzt als interessante Geschichte, als erwähnenswert.

Und.. irgendwie schreibe ich immer in Schüben. Wenn ich mich mal aufmache, werden es meistens direkt 2 oder 3 Artikel, die ich hintereinander schreibe (teilweise auch nach mehrtägiger Vorbereitung). Da werde ich wohl dann und wann von der Muse geküßt.

Insofern.. endlos viel Zeit investiert, viel gelernt, einigen Menschen geholfen (und einige davon haben sich gar bedankt – welch kostbares Geschenk).. so soll es weitergehen.

Danke an alle Leser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.