Manifest-Problem nach Sicherheitsupdate bei Visual C++ 2005/2008

Manifest-Problem nach Sicherheitsupdate bei Visual C++ 2005/2008

Es sind in den letzten Tagen neue Sicherheitsupdates für die Runtimes für Visual Studio 2005 sowie 2008 (jeweils betreffend die C++ Runtime) erschienen.

Jetzt heißt es wieder: aufpassen, welche Runtime wo installiert ist. Entwicklerechner werden typischerweise mit dem Update des Visual Studios auch die neue Version der Runtime erhalten (Release und Debug Versionen). Auf anderen Rechnern muß die neue Version ebenfalls installiert werden, meistens passiert dies bereits durch das Windows Update, wenn nicht, findet man das 2005er Redistributable Package für SP1 (mit Sicherheitsupdate) sowie eine passende Seite für Visual C++ 2008 mit Verweis auf Downloadseiten.

Probleme

Mit Windows 2000 ist diese Version nicht mehr kompatibel – hierbei handelt es sich wohl um einen Bug, über den Microsoft bereits informiert ist. Hier hilft erstmal nur downgraden.
Im Debug-Mode muß man sich wieder selber um die Verteilung der neuen .dlls kümmern, etwa benötigt zum Remote Debugging.
Erhält man hier einen Manifest-Fehler, hat man evtl. noch Teile seiner Libraries gegen alte Versionen der Runtime compiliert. Z. B. sollte man Boost checken, wenn verwendet. Details zum Compilieren von Boost mit Visual Studio gibt es auch.
Welche Versionen der CRT/MFC benutzt werden, läßt sich z. B. in der .manifest-Datei sehen. Hier sollte normalerweise jeweils nur eine Version aufgeführt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.