Windows Live Mesh: Online-Synchronisierung von Dateien

Windows Live Mesh: Online-Synchronisierung von Dateien

Eines der aktuell ganz großen Themen ist das Arbeiten mit Cloud Diensten.

Ganz genau verstehe ich die Definition von Cloud noch nicht, werden doch aktuell viele Online-Speicher-Dienste (die es bereits seit Jahren gibt) mit dem schnittigen Begriff Cloud geadelt.

Nachdem mir auf der Cebit einige kostenpflichtige Angebote für Online-Backups und ähnliches aufgefallen sind und ich selber auch bereits öfter von der Benutzung von Onlinespeicher profitiert hätte (PC mit DSL auf der einen Seite und Notebook mit UMTS auf der anderen, beide selten bis nie direkt verbunden) habe ich mir jetzt mal den Windows Live Mesh Dienst angeschaut und direkt ein paar praktische Tips gefunden.

Installation

Typischerweise benötigen wir zunächst den Windows Live Mesh Installer. Dabei handelt es sich um einen reinen Web-Installer, der Rest wird also während der Installation aus dem Netz nachgeladen. Ferner sollte man noch aufpassen, daß lediglich der Live-Mesh Dienst installiert wird, sollte man die anderen Dienst wie Mail, Writer etc. nicht ebenfalls benötigen – auch ein zusätzlicher noch weiterer Toolbar, der sich mitinstallieren möchte, sollte bei der Installation deselektiert werden, wenn man ihn nicht möchte.

Installiert werden muß die Software auf jedem System, auf dem der Dienst genutzt werden soll. Möchten wir also z. B. nur ein Online-Backup mittels Skydrive durchführen reicht es völlig aus, die Software nur auf einem System zu installieren.

Live ID

Und.. wenn man das noch nicht hat.. eine Microsoft Live ID benötigt man natürlich auch. Da diese für zahlreiche Microsoft-Dienste, wie z. B. hotmail aber auch Supportanfragen und die zahlreichen Microsoft-Foren benötigt wird, wird diese Live ID jedoch bei vielen bereits vorhanden sein.

Online-Backup

Anschließend können wir nach dem Start des Live Mesh Programmes auswählen, welcher Ordner synchronisiert wird, indem wir Ordner synchronisieren auswählen. Damit synchronisieren wir z. B. Daten zwischen lokalem PC und SkyDrive (aktuell 5GB für Synchronisation). Das reicht bereits für ein Online-Backup.


Microsoft-Onlinespeicher Namensgebung
Live Mesh bietet 5GB online Speicher für Datensynchronisierung (dieser wird in Live Mesh als „Synchronisierter SkyDrive-Speicher“ angezeigt. SkyDrive bietet 25GB online Speicher und ist auch von Microsoft, ist jedoch primär zur Datenablage gedacht.
Insgesamt gibt es aktuell 7 verschiedene Möglichkeiten bei Microsoft, online Dateien zu speichern, plus Hotmail.

Auswahl des Ordners für die Synchronisierung auf dem Zielrechner

Ferner bekommen wir hier sämtliche andere Rechner angezeigt, die wir über die gleiche ID registriert haben. Hier können wir direkt weitere Rechner hinzufügen. Diese bekommen die synchronisierten Ordner anderer Rechner direkt in ihr Dokumente Verzeichnis. Benötigen wir hier etwas mehr Flexibilität (wollen wir einen anderen Ordner auswählen) können wir das machen, indem wir den 2. Rechner zunächst nicht auswählen, sondern uns stattdessen später auf dem 2. Rechner einloggen und dann bei dem synchronisierten Ordner (wieder im Live Mesh Programm) rechts Geräte auswählen benutzen, um den aktuellen Rechner hinzuzufügen, jetzt können wir auch einen Ordner anderswo auswählen, der lokal synchronisiert wird (also wo z. B. die bereits synchronisierten Daten hin gespeichert werden).

Sicherheit und Privatsphäre

Neben wichtigen Dokumenten bietet sich der Dienst für Dinge wie Passwortlisten an. Hier sollte man jedoch aufpassen, daß zumindest Microsoft Mitarbeiter diese Daten wohl mitlesen können. Die Lösung: Daten verschlüsseln.

Dafür gibt es zwei sehr schöne Lösungen.

Keepass

Keepass ist ein sehr gutes Programm zur Verwaltung von Passwörtern. Diese werden über ein Masterpasswort verschlüsselt in eine Datenbankdatei abgespeichert. Die Features sind ebenfalls sehr gut: Drag und Drop von Username und Password, Copy/Paste, automatische Umgehung von Programmen, die das Clipboard überwachen, etc.

Man kann entweder nur die Passwortdatei in den synchronisierten Ordner legen, oder direkt das komplette Programm, das ohne Installation sowie mit knapp 1MB auskommt.

Steganos LockNote

Steganos LockNote ist ein sehr gutes Programm für Leute (wie mich), die ihre Zugangsdaten gerne schonmal in einer Textdatei abspeichern. Im wesentlichen ist LockNote ein Notepad für eine einzige Datei (die in der .exe direkt gespeichert und verschlüsselt wird). Daneben bietet LockNote natürlich die Möglichkeit zum Edititeren sowie (ganz wichtig) zum Suchen.

Wesentlich eleganter als die Möglichkeiten, die ich früher verwendet habe, über die zu erzählen ich mich gar nicht mehr traue.

Daneben lassen sich natürlich noch andere sehr nützliche Dinge synchronisieren.

Task Coach

Task Coach ist ein nettes, einfaches Programm zur Verwaltung von Todo Listen. Hier wird die aktuelle Liste in einer kleinen Datei gespeichert, die sich dann auch wieder synchronisieren läßt, und so von mehreren Rechnern aus nacheinander bearbeitet werden kann.

Natürlich lassen sich beliebige andere Dokumente synchronisieren. Die hier aufgeführten 3 Programme sind eher eine Grundausstattung – ohne Passwortmanager würde ich für die 50+ Seiten, bei denen ich einen Account habe, die Übersicht verlieren. Das Gleiche gilt für einen Taskmanager, insbesondere mit einer Erinnerungsfunktion. Ohne die Möglichkeit, Ideen/Aufgaben, die mir aktuell einfallen für die Zukunft festzuhalten würde ich entweder konstant daran denken müssen oder eine große Gefahr laufen, diese zu vergessen.

Alternativen: gibt es ein Leben ohne Microsoft?

Insgesamt bietet Live Mesh tolle Möglichkeiten für ganz kleines Geld (kostenlos), die ähnlich nur gegen einen Obulus zu erhalten sind. Ein Konkurrent, von dem ich viel Gutes gehört habe, ist Dropbox. Dieser Dienst unterstützt mehrere Betriebssysteme sowie mobile Geräte und ist für 2GB Speicherplatz ebenfalls kostenlos. Ferner sind Dateien, die bei Dropbox sind (laut Aussage des Betreibers) auch besser vor Durchsicht von Dritten (inkl. Mitarbeitern) geschützt.

Wie immer freue ich mich über Fragen, Sorgen, Nöte sowie Anmerkungen und Ergänzungen in den Kommentaren.

5 thoughts on “Windows Live Mesh: Online-Synchronisierung von Dateien

  1. Live Mesh wird wohl eingestellt. Leider habe ich auch erst davon erfahren, als ich einen zusätzlichen PC in meine Synchronisierung einbinden wollte. Somit fällt diese Option in Zukunft wohl flach.
    Bleiben noch DropBox, ferner gucke ich mir wohl demnächst auch noch einmal Cubby an. Beide haben u. a. auch den Vorteil der nicht so großen Plattformabhängigkeit (i. e. sie funktionieren auch auf Handies und anderen Nicht-Windows-Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.